olmezan

Geschichte

gruender

Im Frühjahr 1926 fanden sich zwei Männer zusammen, begeistert von der Idee, im schönen Westen der Stadt Ahlen einen Schützenverein zu bilden. Es waren die Schützenbrüder Bernhard Baum und August Meinholz.

Sie waren es, die in einem zunächst sehr eng gezogenen Nachbarschaftskreis von Haus zu Haus zogen und für ihre Sache warben. Wenn sie auch an mancher Stelle auf achselzuckende Menschen stießen, so konnte ihnen dieses in ihrer Beharrlichkeit keinen Abbruch tun. Begeistert von ihrer Idee gelang es ihnen langsam aber sicher, die besinnlichen "Poalbürger" im Westen für die neue Schützenvereinssache zu gewinnen.

Ja, es war gewiss nicht so einfach, auf einem Fleckchen Erde, das ausgerechnet mit altwüchsigen Stockwestfalen besiedelt war, Fuß zu fassen für eine neue Idee. Trotzdem gelang es ihnen, die sturen westfälischen Ahlener zu gewinnen. Und das wussten sie aus ihrer Erfahrung:

Wer ihn einmal für sich hat, der hat ihn ganz gewonnen!

 Seit dem 11.11.1950 führt der Verein den Namen
Schützenverein "Gemütlicher Westen" Ahlen e. V.

Schützenfest 2020

Countdown
abgelaufen
2019  Schützenverein "Gemütlicher Westen" Ahlen e. V.   globbers joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen